Katzenente

Der Garten am Fluss.

März

| 2 Kommentare

Gestern waren wir im Garten. Noch sieht es ziemlich trist dort aus. Schneeglöckchen und Krokusse sind zwar zu sehen aber die Tulpen stecken nur ganz vorsichtig ihre Blattspitzen aus dem Boden.

    

Die Hochbeete müssen in diesem Jahr mit Erde aufgefüllt werden. 

Das Gewächshaus soll von den Gerätschaften freigeräumt werden, damit am Wochenende dort gegraben werden kann. Eine Gartenbank  und ein Rankgitter will ich auch streichen sobald die Temperaturen etwas höher sind. Die Klettertrompeten müssen umgesetzt werden, sie sind noch vom Vorbesitzer und stehen sicher am falschen Platz. Die Pflanzen  hatten im letzten Jahr zwar Blattwerk aber keine Blüten. Sie sollen nun an die Giebelwand des Gartenhauses verpflanzt werden.

Auf dem Weg zum Parkplatz fiel mir eine junge Eiche auf. Sie hat ihr Herbstlaub nicht abgeworfen und es sieht schön aus wie sie dort auf der Wiese steht.

2 Kommentare

  1. So ein Gewächshaus wäre schon toll! Da wir einen Schrebergarten haben und nur so 2 x die Woche da sind, traue ich mich das aber nicht so recht. Man müsste dann ja schon regelmäßig belüften und bewässern…
    Liebe Grüße!

    • Es ist wirklich toll. Das Gewächshaus stand schon im Garten als wir ihn letztes Jahr übernommen haben. Heute haben wir eine neue Scheibe bekommen und werden sie einsetzen. Regelmäßig Lüften muss man zumindest im Frühjahr wirklich. Im Sommer bleibt es Tag und Nacht auf. Liebe Grüße Marie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.